55602691_1061661777372336_8258274773566488576_o

SALZBURGER LANDESMEISTERSCHAFT KRAFTDREIKAMP EQUIPPED 2019 BAR WARS EINE NEUE HOFFNUNG

BAR WARS – EINE NEUE HOFFNUNG

Es herrscht ein Konkurrenzkrieg.

Die Rebellen – die Athleten der leichten Gewichtsklassen – wollen ihren ersten Sieg gegen das galaktisch-schwere Imperium erringen.

Bisher war es der Stand der Dinge, dass die leichten Gewichtsklassen zumeist beim Punktesieg – also der Vergleich der Athleten über die Gewichtsklassen hinaus – nicht viel mitzureden hatten. Die Wilks-Punkte-Berechnung bevorzugte einfach die schweren Gewichtsklassen. (Dies soll jedoch in keiner Weise die Leistung der schweren Jungs und Mädels schmälern oder schlecht machen!). Aber damit war nun Schluss, ein neues Zeitalter bricht an um das Gleichgewicht der Kräfte in der Galaxie des Kraftdreikampfes wiederherzustellen – die neuen IPF-Punkte sind da!

Und die erste galaktische Kraftdreikampf – Konfrontation stand am 23.03. auf dem Programm – die Salzburger Landesmeisterschaft Kraftdreikampf equipped. Allerdings fand diese nicht im heimischen Sternensystem sondern in Tirol, beim SV Reutte, statt.

Die Zusammenlegung der beiden Landesmeisterschaften hatte zum einen organisatorische Vorteile und zum anderen wurde einem verstorbenen Tiroler Athleten gedacht und für dessen Familie Spenden gesammelt. Nachteil war ein kleines Starterfeld von Salzburger Athleten – nur 7 fanden den Weg zum Wettkampf, alle vom PSV (!!!). Unter der Leitung und Betreuung von Ober-Jedi (und zugleich Imperator) Ewald entwickelte sich trotzdem ein spannender und interessanter Wettkampf, dessen Highlight auf Salzburger Seite sicherlich wieder das Kreuzheben von unserem Darth Würfi war – 325 kg im dritten Versuch! Galaktisch!!! Ja und mit Wilks-Punkten wäre das auch der Tagessieg geworden. Wäre, wäre, wäre …! Denn die neuen IPF-Punkte bescherten Thoralf in der 74er-Klasse diesen Erfolg. J (Wobei man fairerweise anmerken muss, dass Würfi auch hier wieder raw angetreten ist!). Konkurrenzkämpfe in den Gewichtsklassen gab es weder bei den Damen noch bei den Herren, da immer nur ein Athlet bzw. eine Athletin am Start war. Aber zahlreiche persönliche Bestleistungen und ein paar Landesrekorde zeigen, dass alle voll motiviert waren und ihr Bestes gegeben haben.

 

Einen berührenden Abschluss abseits der sportlichen Erfolge gab es im Rahmen der Siegerehrung, als eine Trauerminute abgehalten und der Witwe und den Kindern des verstorbenen Tiroler Kraftdreikämpfers der Spenden-Scheck übergeben wurde. Hier floss auch beim stärksten Athleten und der stärksten Athletin die ein oder andere Träne. Es war schön zu sehen, dass neben allem Konkurrenzkampf unser Sport auch eine starke soziale und gemeinschaftliche Komponente hat. Wir sprechen den Hinterbliebenen unser herzlichstes Beileid aus und wünschen alles Gute für die Zukunft. In diesem Sinne:

 

„Möge die Kraft mit Euch sein!

 

Related Post
PSV Powerlifting Baby
Salzburger Landesmeisterschaft 2019 Kraftdreikampf Classic BAR WARS DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK
Vorbereitung zu den Special Olympics World Summer Games mit Ewald Enzinger:
Bavaria Cup 2018 – Powerlifting